21. April 2010

Spruch des Tages 7

Ich weiß, ich habe es lange schleifen lassen. Vielleicht reich ich die Sprüche der vergangen Tage irgendwann noch einmal nach. Aber den von heute kann ich Euch einfach nicht vorenthalten:

"Früher hörten die kinder zu oft Nein, heute zu oft ja."

Wenn ich mich so manches mal auf dem Spielplatz umschaue oder den erzählungen meiner Kinder über andere Kinder ihres Kindergartens lausche, überkommt mich der Gedanke mit dem vielen "Ja" auch manchmal. Und ich frage mich, ob wir zu oft "Nein" sagen.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Ach wie schön, das von einer jungen Mutter zu lesen, das erinnert mich an auch daran, wie oft ich unsicher war.
Ja...bleibe ruhig beim Nein-sagen, wenn es nötig ist, aber auch Ja-sagen wenn es nötig ist.
Du machst dir soviel Gedanken darüber, dass du mit Sicherheit die richtige Entscheidung triffst!
Und vor allen Dingen, ja bleibt ja und nein bleibt nein.
Kinder brauchen diese Sicherheit um sicher, selbstbewußt und glücklich zu sein.
Eine 64jährige Oma von 2 erwachsenen Kindern und 2 Enkelkindern.
Herzliche Grüße von
Doris

Katrin hat gesagt…

spannendes thema!

ich lese gerade das buch "warum unsere kinder tyrannen werden"

ich denke, grenzen und regeln sind wichtig, um den kindern halt und einen geschützten rahmen zu geben. dieser rahmen ist ja nicht starr und kann mit jedem entwicklungsschritt größer werden.

zum thema kindermassage findest du ganz viele infos auf der webseite des vereins www.dgbm.de

und für eine zusammenarbeit empfehle ich dir mal eine ganz liebe kollegin aus der nähe von chemnitz. sie heißt judith v. h. (den vollen namen und kontaktdaten findest du über die kursleiterdatenbank auf der webseite) und hat auch schon mit teenagern gearbeitet.

glg katrin (mit handweh, deshalb alles klein)