27. Mai 2010

Lavendel

Ich liebe den Duft von Lavendel.
Bei Dryade werden wunderschöne Lavendelkissen verlost. Da hätte ich gern eins.
Also bitte Daumen drücken!

24. Mai 2010

Farben sehen - bunt



Das letzte Bild zeigt mein liebstes Erinnerungsstück an die Babyzeit meiner Kinder. Ich glaube, ihr erkennt selbst, welches Tuch es ist.
Alle Bilder von mir findet Ihr morgen auf der entsprechenden Seite und unter flickr.



















22. Mai 2010

Farben sehen - schwarz













Zwar ist es noch nicht der 23.05., aber da ich nicht weiß, ob ich morgen zum bloggen komme, gibt es das vorletzte Bild schon jetzt.

Farben sehen - grau


Gerade noch am 22.05 veröffentliche ich mein Foto zur Farbe grau.

21. Mai 2010

Projekt Farben sehen - dunkelbraun




Der Schal/ das Tuch von getsern hat noch eine zweite Seite. Ich konnte mir das "Blümchen" nicht ganz verkneifen. ;-)

20. Mai 2010

19. Mai 2010

Test St. Antony - die zweite

Hier hatte ich Euch schon den leckeren Riesling von St. Antony vorgestellt. Für uns war sofort klar: Den legen wir uns als kleinen Vorrat zu. Auf der Bestellbestätigung war als Liefertermin der 14.05.2010 genannt. Dieser wurd auch exakt eingehalten. Dass die Pakete erst heute bei uns landeten lag an der Vergesslichkeit des Paketbotens. Er hatte das Paket bei den Nachbarn abgegeben uns aber keinen Zettel in den Brifkasten geworfen.
Ich freue mich schon auf gemütliche Sommerabende - falls wir dieses Jahr noch welche erleben - mit einem leckeren Riesling bzw. dem Rotwein.
Ich werde berichten.

Projekt Farben sehen - dunkelblau



Und noch ein "bayerisches" Tuch. Diesmal sogar mit Anhänger - eines meiner liebsten Erinnerungsstücke an meine Zeit in München.
Alle meine Bilder findet ihr auf der entsprechenden Seite oben und unter flickr.













18. Mai 2010

Projekt Farben sehen - hellblau


Mein Lieblingsschal - da selbst mit Seidenmalfarbe "gefärbt".

17. Mai 2010

Projekt Farben sehen - türkis


Na, wer kann sich auch noch an diese Tücher aus den achziger Jahren erinnern? Dieses habe ich in der Tücherschublade meiner Kinder entdeckt.

Spruch des Tages 11

Hier noch schnell ein paar Sätze aus dem Kalender von Jesper Jul.

13.05.
Einfühlung in andere Menschen zu entwickeln, ist für Kinder das Resultat eines langen Lernprozesses und bedarf vieler guter Beispiele von Erwachsenen.

15.05.
Je meher wir unseren Kindern das Gefühl vermitteln, dass sie genau so richtig sind, wie sie sind, desto größer wird ihr Selbstvertrauen werden und desto besser werden sie sich auch qaußer Haus zu "benehmen" wissen.

Sehr schwer in der Öffentlichkeit

16.05.
Elter von heut dürfen nicht erwarten, dass ihnen jemand anderes genügend Zeit zur Verfügung stellt, um zu lieben, zu schlafen, zu essen und zu spielen. Sie müssen sich die Zeit selbst nehmen, denn ohne diese Dinge verliert die Familie ihren Sinn.

16. Mai 2010

Projekt Farben sehen - dunkelgrün


Ein dunkelgrüner Schal - schon wieder sehr alpenländisch angehaucht. 11 Jahre lassen sich halt nicht verleugnen.
Ich werde jetzt gleich noch meine Projektseite und mei flickr-Album vervollständigen.

15. Mai 2010

Projekt Farben sehen - hellgrün

Irgendwie hat es Probleme mit meinen vorgebloggten Beiträgen gegeben. Deshalb gibt es heute zwei.
Hier mein Bild für die Farbe hellgrün:

Ein Teil eines insgesamt doch recht blumigen Pareos.

12. Mai 2010

Projekt Farben sehen - dunkelrot


Ein Seidentuch aus Siena. Damals konnte ich mich zwischen den vielen Farben nur schwer entscheiden.

11. Mai 2010

Projekt Farben sehen - rot


Eines meiner Lieblingshalstücher. Man merkt, dass ich 11 Jahre in Bayern gewohnt habe ;-).

10. Mai 2010

Projekt Farben sehen - orange

Ein Pareo, der in der Sonne strahlt.

9. Mai 2010

Weintest

Heute war es endlich soweit. Bei einem leckeren Essen (Hähnchen mit Weintrauben - Rezept siehe unten) haben wir den Rotschiefer-Riesling von St. Antony getestet. Danke an die Konsumgöttinnen, dass wir diesen Wein testen durften.
Um mit den Worten unserer bevorzugten Weindealerin zu sprechen: "Der Wein ist böse lecker". Er ist leicht, fruchtig und hat eine angenehme Säure. Im Glas funkelt er leicht gold gelb.


















Eine Überraschung gab es beim Öffnen der Flasche. Der bereitgelegte Korkenzieher war überflüssig. Die Flasche ist mit einem Glaskorken verschlossen. Das war das erste Mal, dass mir bei Wein dieser Verschluss untergekommen ist.
Es gibt ja bei den Weinliebhabern einen Streit über die Art des Verschlusses. Die Puristen bestehen auf Kork. Dabei hat Glas einige Vorteile. Z.B. besteht die Gefahr des "Korkens" nicht mehr.
Auf jeden Fall lässt sich die Flasche leicht wieder verschließen.
Auch am Abend pur genossen schmeckte der Wein sehr lecker. Die 9,80 € pro Flasche sind für einen ökologisch angebauten Wein voll angemessen.
Ich kann Euch also guten Gewissens die Web-Seite des Weingutes empfehlen. Wir haben gleich Nachschub für besondere Gelegenheiten und als Geschenk geordert. Bei der Gelegenheit habe ich mir noch ein Kennlernpaket mit anderen Weinen des Weingutes bestellt. Ich bin gespann, wie diese schmecken.
Ein Schmankerl am Rande: Das Weingut liegt in Nierstein, der Heimat von Frau...äh...Mutti.

Und hier noch das Rezept zum Testessen:

1 kleines Brathähnchen (ca. 800g - es geht aber auch gößer)
Salz und schwarzer Pfeffer aus der Mühle
2 TL gemahlener Anis (habe ich weggelassen)
einige Blättchen frischer Estragon (habe bisher immer getrockneten genommen)
250 g helle Trauben (heute gab es blaue)
1/2 Becher Schlagsahne (100g)

Den Elektroofen auf 200 °C vorheizen. Das Hähnchen kurz unter kaltem Wasser abwaschen, mit Küchenpapier sorgfältig wieder abtrocknen und in 6 oder 8 Portionsteile zerlegen.

Rundherum mit Salz, Pfeffer und sofern man mag mit Anis einreiben. Einige Estragonblätter vorsichtig unter die Haut schieben.

Öl oder Butterschmalz im Bräter auf dem Herd erhitzen. Die Hähnchenteile rundherum anbraten. Auf der mittleren Schien in den Ofen stellen und 25 min braten. Zwischendurch mit Wasser oder Bratensaft beträufeln.

In der Zwischenzeit die Weintrauben waschen. Größere Exemplare halbieren und ggf. entkernen (Arbeit lohnt sich).

Die Sahne zum Hähnchen gießen und mit dem Bratensatz verrühren. Mit Salz, Pfeffer und Estragon würzen und die Trauben untermischen. Alles noch 15 min im Ofen garen.

So sieht das Ergebnis im Bräter aus:













Dazu passen hervorragend Bandnudeln (damit essen auch Kinder mit ;-)).

















Einfach nur lecker! Der Wein und das Essen!

zwölf2010 - Mai

Leider blüht der Rhododendron noch nicht. Ich hoffe auf den Juni.

Projekt Farben sehen - gelb



Ein weiteres Tuch aus meiner großen Kiste. Ein schöner Farbakzent auf grau und schwarz.

8. Mai 2010

Projekt Farben sehen - weiß

Ich habe mich dazu hinreisen lassen, neben dem Projekt zwölf2010 von Jana (siehe Button rechts) an einem weiteren Fotoprojekt teilzunehmen. Bei dem Projekt "Farben sehen" von Lacaosa geht es darum, ab heute jeden Tag ein Foto zu einer bestimmten Farbe zu veröffentlichen; genauere Hinweise findet Ihr unter dem entsprechendem Button rechts.
Ein ähnliches Projekt habe ich letztes Jahr bei Jana verfolgt, die damals als Oberthema Obst und Gemüse gewählt hatte. Das hat mich dazu inspiriert, mir diesmal auch ein Thema zu suchen.
Da ich ein großer Fan von Tüchern und Schals und nicht gerade ein sehr kreativer Kopf bin, lag es nahe, dass ich meine Tücherkiste für dieses Projekt plündere.
Und hier kommt mein erstes Foto:





Es ist das Schultertuch zu meinem Hochzeitskleid. Bisher habe ich es noch nicht wieder getragen. Es hat einfach noch zu keinem anderen Kleid gepasst.

Meine gesamten Bilder im Überblick findet Ihr auf der entsprechenden Seite oben.





7. Mai 2010

Spruch des Tages 10

Einkaufen und sich um das Zubereiten der Mahlzeiten zu kümmern, bietet gerade für Männer die einzigartige Möglichkeit, die Atmosphäre in der Familie wesentlich zu beeinflussen und ihr eigenes Wohlbefinden zu erhöhen.

Jesper Jul

6. Mai 2010

Spruch des Tages 9

05.05.2010
Durch Sätze wie "Du sollst aufessen!" entziehen wir den Kindern schon frühzeitig die Verantwortung für ihren Appetit und ihre Verdauung.

Den muss ich mir selbst manchmal hinter die Ohren schreiben.

06.05.2010
Die Aggression ist nicht der Feind von Liebe und Fürsorge. Wird sie ignoriert oder unterdückt, beginnt sie zu wachsen und wird mit der Zeit vulkanisch oder eiskalt.

5. Mai 2010

Sie ist da!

Am Montag kam sie an: meine Probierflasche St. Antony Rotschiefer Riesling; gut verpackt in einem stabilen Karton.

Von außen gefällt sie mir schon einmal sehr gut. Das Etikett ist sehr schlicht gehalten.












Jetzt steht sie im Kühlschrank und wartet daruf, getestet zu werden. Ich weiß jetzt auch schon, zu welchem Essen wir den Wein kosten werden. Mehr gibt es hoffentlich am Wochenende.

Schönes Fest

Heute hatte unser Geburtshaus Geburtstag. 10 Jahre ist es geworden. Angefangen hat das Ganze schon 1993 mit sieben Frauen, die nach anderen Wegen für die Geburt gesucht haben; eben nach dem "Erlebnis Geburt".  Am 04.05.2000 war es dann endlich so weit: Das Geburtshaus Chemnitz wurde eröffnet. Heute 10 Jahre später haben unsere Hebammen 525 Babies auf die Welt begleitet.
Für fast jedes von ihnen - schließlich wussten wir bei der Planung noch nicht, wieviel es werden - hingen heute rund um das Haus 500 Socken...














Eine ganze lange Wäscheleine voller Socken; in allen Größen.
Hier noch ein paar Details:




























... und stiegen 500 Luftballons in den Himmel.












Hier sind sie noch gebändigt durch ein Netzt. Und dann machen sie sich auf den Weg:




































Da schweben sie gen Himmel und entschwinden den Blicken













Alle? Nicht alle! Ein paar haben in den Bäumen "pausiert".













Hier noch ein paar Impressionen:
Bei vielen stillenden Müttern muss es neben Sekt auch O-Saft geben;-).













Seit heute gibt es T-Shirts, die deutlich zeigen, wo die Kinder geboren wurden ;-).













Und damit wir in fünf Jahren das nächste Fest feiern können, ist es wichtig, dass möglichst viele dem Link zur Online-Petition auf dieser Seite folgen. Schon über 15.800 haben unterschrieben.

Bitte tut dies auch!
Erhaltet den Frauen, die das möchten, die Wahlfreiheit!

4. Mai 2010

Spruch des Tages 8

01.05.2010
Kinder brauchen kein Nein, damit sie Grenzenerfahren. Kinder brauchen ein Nein, das aus innerer Überzeugung kommt.

04.05.2010
Gleichwürdigkeit heißt nicht Gleichberechtigung. Kinder haben die gleiche Würde wie Erwachsene, nicht jedoch die gleichen Rechte und Pflichten.

2. Mai 2010

Noch ein Fotoprojekt

Mir scheint das eine Fotoprojekt (zwölf2010 von Jana) nicht zu reichen. Ich habe mir jetzt eine neue Herausforderung gesucht: Das Projekt Farben sehen von L A C A O S A.

Bis zum 07.05. könnt ihr Euch noch anmelden. Die Herausforderung besteht darin ab dem 08.05. jeden Tag ein Foto zu einer bestimmten Farbe zu posten. Dabei sollen Blümchen möglichst vermieden werden. Da ich es nicht schaffen werde, jeden Tag zur Kamera zu greifen und die Bilder zu posten, werde ich wohl vorarbeiten. Archivbilder sind übrigens nicht erlaubt. So ein paar Ideen schwirren schon durch meinen Kopf. Mal sehen, was ich dann umsetze.

Testen

...durfte ich bei trnd das neue Waschmittel von Perwoll.
















Es ist speziell für Farbiges und Feines. Den großen Pluspunkt - länger strahlende Farben -, mit dem geworben wird, konnte ich nicht so richtig testen, da ich nicht extra ein Kleidungsstück 25x gewaschen habe. Was positiv auffällt, ist der Duft. Er hält auch nach dem Trocknen auf der Leine. Für jemanden, der sonst keinen Weichspüler verwendet und meistens mit Frosch wäscht, ist das erst einmal gewöhnungsbedürftig. Aber der Duft ist angenehm. Nur wegen dem Duft werde ich aber das Waschmittel nicht kaufen.
Die Reinigungsleistung ist die gleiche, wie bei meinem Standardwaschmitteln. Bestimmte Flecken brauchen einfach Fleckensalz bzw. Oxi.
Irgendwie komme ich nur bei Haushaltssachen zum Zuge. Bisher durfte ich die Suppen von Knorr und die neuen Küchentücher von Zewa testen. Bei trnd gab es letzten ein Projekt zu Nestle-Frühstücks-Cerialien. Aber da bin ich nicht einmal eingeladen worden. Schade!

Aber jetzt freue ich mich  auf einen Test bei den Konsumgöttinen. Ich darf  den St. Antony Rotschiefer Riesling testen. Normalerweise trinken wir ja eher Rotwein, aber wenn es jetzt wieder wärmer wird, darf es auch hin und wieder ein Weißwein sein. Und da gehört der Riesling auf alle Fälle zu meinen Favoriten. Ich bin also schon mächtig gespannt. Mir fehlt allerdings noch die richtige Idee zu welchem Essen wir den Wein kosten wollen. Das Rezept, welches im Test empfohlen wird, dauert mir zu lange. Dafür müsste ich erst Salzzitronen vorbereiten und das dauert mehrere Wochen.
Hat nicht jemand von Euch ein geniales Rezept, das man evtl. auch mit Kindern essen kann; sollte also auch nicht zu ausgefallen bzw. abwandelbar sein. DANKE!

Von der Verkostung werde ich in jedem Fall berichten.