7. April 2015

Besser als befürchtet

... sah mein Schwiegervater bei unserem gestrigen besuch aus.
Der ein oder andere erinnert sich vielleicht noch an diesen Post. Der Förster und ich waren gut erholt von unserem Urlaub auf Mallorca zurück, als uns beim Abholen der Kinder, der furchtbare Dämpfer traf. Mich eigentlich erst zu Hause, da der Förster mir den vollen Umfang erst da erzählte.
Mein Schwiegervater wollte mit den Kindern Eislaufen gehen und stürzte zu Beginn gleich so schwer, dass er vier Wochen mehr oder weniger im Koma (teilweise künstlich) lag.
Keiner konnte uns sagen, wie die Sache ausgehen wird.
Gott sei Dank ist er seit ca. zwei Wochen wieder ansprechbar und mittlerweile auch wieder geistig (voll?) da. Seit letzten Mittwoch ist er nun zur Reha. Er kan sitzen (zumindest zeitweise), er muss nicht mehr beatmet werden, er kann schon fast wieder alles schlucken und er spricht mit einem. Die Konzentration fällt ihm noch schwer und durch den "Filmriss" kann er manche Dinge nicht richtig einordnen.
Natürlich hat er durch den Muskelabbau abgenommen und ihm fehlt jegliche Kraft. Aber er ist ein Kämpfer, so dass ich hoffe, dass er zumindest wieder soweit fit wird, dass er nach Hause zu seiner Frau kann.
Mir ist gestern bei seinem Anblick ein großer Stein vom Herzen gefallen. Ich denke, es geht aufwärts.

Kommentare:

Malcesine hat gesagt…

Das sind gute Nachrichten! Ich stelle mir gerade den Schock vor, den deine Kinder gehabt haben müssen, als der Opa gestürzt ist :-(

Gudrun hat gesagt…

Ich hoffe, dass dein Vater seine Kämpfernatur behalten ghat und dass es ihm bald wieder besser geht.
Es oll noch viel Freude haben an seinen Enkeln.
Liebe Grüße von der Gudrun

Elisabeth J.-S. hat gesagt…

Wie gut und schön! So ein Schreck. aber es hört sich schon noch nach einem langen Weg an. Es ist unglaublich wie schnell gerade der Muskelabbau geht.
Alles Gute weiterhin für Deinen Schwiegervater.
Ich wünsch Dir auch eine schöne Frühlingszeit
herzliche Grüsse
Elisabeth