26. Dezember 2009

Weihnachtsnachlese

So, heute abend habe ich endlich Zeit, noch ein paar Dinge zu schreiben.
Als erstes bedanke ich mich ganz herzlich bei meinem Wichtel aus dem Wichtelblog.
Liebe Conny vielen Dank! Ich bin mir nicht sicher, ob ich Deinen Blog schon gefunden habe, da dort ziemlich lange nicht geschrieben wurde. Vielleicht magst Du Dich ja hier outen.
Ich (und die Waldkinder) konnte(n) natürlich nicht bis Heilig Abend warten. Das Päckchen wurde also schon am 23. ausgepackt. Vor allem das kleine Waldkind war mindestens so neugierig wie ich.














Nach dem das Klebeband aufgeschnitten war, kamen eine ganze Reihe von wunderschön verpackten Päckchen, ein Holzstern und einiges an Nascherei zum Vorschein.




















Zwei der Päckchen und mit Sicherheit die beiden Schokolollis sind für die beiden Waldkinder. Vielen Dank Conny, dass Du an sie gedacht hast. Die beiden Bücher wurden schon mit Begeisterung angeschaut und mehrmals vorgelesen.
Am Ende sah der "Stapel" dann so aus:
















Neben den beiden schon erwähnten Büchern sechs weihnachtliche Untersetzer und Servietten, ein Teelicht, ein Weihnachtsmann nebst Tannenbaum, leckerer Tee und russische(?) Schokolade.
Noch einmal vielen Dank!

Auch Dir liebe Ines noch einmal vielen Dank für den steinreichen Adventskalender. Deine Idee mit der Kerze war gut, leider waren wir dafür nicht steinreich genug geworden. Ich habe also noch meine gesammelten Ostseesteine zu Hilfe genommen. Aber mit den wunderschönen Halbedelsteinen oben drauf sieht es richtig gut aus.




















Hier noch ein Blick auf unseren diesjährigen Weihnachtsbaum mit dem vom großen Waldkind entworfenen Baumschmuck aus Lebkuchen.



















Warum ich auch eine Katze wollte, habe ich wieder einmal beim Auspacken des Baumschmuckes festgestellt. In der Verpackung der Kugeln fand ich nämlich folgendes:































Die Reste einer oder mehrer Haselnüsse und der Versuch eines Nestbaus von (wahrscheinlich) Mäusen. Letztes Jahr hatten sie mir schon mehrer Strohsterne zerstört. Minou hat nur leider den Boden noch nicht entdeckt. Aber ich bin mir auch nicht sicher, ob sie dort zwischen den ganzen Kisten und Kasten die Mäuse finden würde. Aber vielleicht hat sie ja nächstes Jahr im garten Erfolg, wenn die Mäuse aus ihren Verstecken unter der Dämmung kommen.

Kommentare:

Conny hat gesagt…

Liebe Sigrid,
schön, dass dir die Sachen gefallen haben.
du weißt ja, in die Untersetzer kannst du Durftpäckchen reintun, die dann bei einer warmen TAsse obendrauf, einen herrlichen Duft entfalten.
die Schoki ist auch aus Polen, zumindest das grpße Päckchen.
Ich wünsche dir noch eine schöne Nachweihnachtszeit und viel Spaß zu Silvester.
Grüßle aus Schwaben
Conny

geologenkinder hat gesagt…

Ich freu mich das die Steine so gut angekommen sind.
Ich wünsch euch ebenfalls ein gesundes neues Jahr, was auch immer es bringen wird.