27. Februar 2011

Stieg Larson

Ich habe die Bücher verschlungen. Deshalb war ich jetzt gespannt auf die Verfilmung. Ins Kino haben wir es nicht geschafft. Die Kritiken waren ja nicht so begeistert.
Mein Fazit: Man hat versucht sehr nah am Buch zu bleiben, wobei man selbstverständlich nicht die Komplexität abbilden kann. Das ZDF brachte jetzt den Dirctors Cut in sech Teilen. Von Teil zwei war ich ziemlich enttäuscht. Auch Teil fünf letzte Woche war eher lahm. Aber der heutige Teil war spitze. Ich finde übrigens Lisbeth sehr gut getroffen. Bei Mikael kann man geteilter Meinung sein. Aber je länger man ihn sieht, um so interessanter wird er.
Die Leseempgehlung gibt es von mit auf jeden Fall. Selbst meine Schwiemu, die sonst nicht so der Krimifan ist, konnte die Bücher nicht aus der Hand legen.

Kommentare:

Schnatterinchen hat gesagt…

Hallo Du,

ich fand die Filme auch sehr gut. Mir haben Teil 1 und 3 am Besten gefallen, den zweiten Teil fand ich selber nicht so dolle.

Mit Rooney Mara haben sie die Rolle der Lisbeth Salander echt optimal besetzt!

Liebe Grüsse
Birgit

GZi hat gesagt…

Ich habe die Bücher nicht gelesen, aber Herr rundumkiel hat sie verschlungen! Ins Kino wollte ich nicht, ich bin so schreckhaft und kann solche Filme nur mit Bügleablenkung und Fluchtweg ins nächste Zimmer sehen ;-) Die letzten beiden Folgen haben wir aufgenommen und werden sie im Laufe der Woche sehen... Liesbeth Salander wird grandios gespielt, aber auch Kalle Blomquist finde ich gut. Ich habe ja keine eigen Bilder im Kopf, weil ich die Bücher nicht gelesen habe... hat sicher auch einen Vorteil.

Anna-Lena hat gesagt…

Ich habe die Bücher ebenfalls verschlungen und werde sie in den Sommerferien noch einmal lesen. Und ich muss sagen, ich habe selten so gute Verfilmungen gesehen, die sich in den Hauptgedanken am Buch orientieren.

Lisbeth Salander im Film wäre kaum zu toppen gewesen, oder?

LG Anna-lena