11. Juli 2011

Bloggertreffen München - Teil 2

Da ich mir in Bezug auf den Zeitpunkt des Treffens unsicher war, tauchte ich schon um 11:30 Uhr am Senlinger Tor auf. Vor dem dortigen Kino stand kein bekanntes Gesicht und ich wollte mich schon gerade wieder abwenden und noch eine Stunde totschlagen, als Elke aus der U-Bahn kam. Also gingen wir noch zusammen einen Kaffe trinken. Elke hatte ich ja schon im April in Chemnitz bei Paradalis kennengelernt. Ich finde es immer wieder bewundernswert, dass sie die weite Anreise aus Schweden auf sich nimmt.
Es war schön mit Dir zu quatschen.

Zur richtigen Zeit trudelten dann auch die Freidenkerin und Rosenruthi, Ute und Marianne mit ihrem Mann ein. Margot hatte für uns Plätze in einer historischen Tram(Straßen)bahn reserviert.
































Marianne mit ihrem Mann und Rosenruthi














Elke(Gedankengrümel) aus Schweden und Margot (Freidenkerin) aus München

Nach der sehr kurzweiligen Fahrt durch die erweiterte Innenstadt nahm uns am Sendlinger Tor Quizzy, ihres Zeichens Stadtführerin, unter ihre Fiddiche. In einem wahren Stechschritt "jagte" sie uns durch die Sendlinger Straße, über den Marienplatz zum Viktualienmarkt. Aber selbst für mich als "Wahlmünchenerin" gab es noch etwas zu entdecken.

















Dieser schöne Medusenbrunnen verbirgt sich in einem Innenhof.













Quizzy in ihrem Element














Diese Steine in der Nähe des jüdischen Gemeindezentrums hat Quizzy schon einmal auf ihrem Blog gezeigt. Sie sind mit einem unetrirdischen Glockenspiel verbunden und wir hatten viel Spaß beim Ausprobieren.
Leider reichte die Geduld nicht zum "Komponieren" einer Melodie.

















Ich kenne den Jaobsplatz noch kahl und als Parkplatz missbraucht und war deshalb über die Verwandlung sehr überrascht. Ein richtiges Schmuckstück ist dort entstanden.














Vorbei an diesem freundlichem Herren (Sigi Sommer - ein Münchner Journalist) ging es zum Alten Peter und zur Heiliggeist Kirche. Den Marienplatz ließen wir aufgrund der Massen links liegen. Elke fanden wir zum Glück vor der Heiliggeist Kirche auch wieder. Dem Handy sei Dank!
Zum Abschluss gab es im Marktwirt eine wohlverdiente Kaffeepause.














Und dieses wunderbare Engerl hatte Ute für uns mitgebracht.

















Den Abschluss dieses von Margot wunderbar organisierten Bloggertreffen bildete der Besuch im Augustiner-Biegarten. Sogar der Wettergott hatte ein Einsehen und behielt den Regen für sich. Es war zwar kein lauer Biergartenabend, aber es ließ sich noch gut aushalten.
Hier stießen dann auch der Wortmann mit seiner liebeswerten Frau und dem Star des Abends, Seine Durchlaucht Nikolaj Alexander Zwackelmann, Bayerischer Großfürst (Begriff bei der Freidenkerin geklaut), zu uns.










Ich habe mich sehr gefreut, Euch drei kennenzulernen.
(Und Kinderwagenschieben macht zumindest für kurze Zeit noch Spaß)

Es fand sogar noch ein regelrechtes Kammeratreffen der Marke C.... statt.
Erst waren es zwei
 













Dann plötzlich vier und die erregten Aufsehen













Am Ende wurde es noch zur Orgie














Zum Weißwurstfrühstück am Sonntag waren wir leider nur noch zu viert und es gibt glaube ich keine Fotos. Oder? Aber es war trotz dem sehr lecker.

Die Zugverbindung zurück nach Chemnitz funktionierte tadellos. Nicht so schön war das kranke Waldkind, das mich zu Hause erwartete. Ihm geht es aber inzwischen wieder besser. Ein kräftiger Schnupfen und ein leichter Husten müssen wir bzw. meine Schwiegereltern im Vogtland nun noch bekämpfen.

Ich freue mich schon jetzt auf zukünftige Treffen und hoffe, dass ich vom Förster wieder "Familienurlaub" bekomme.

Kommentare:

Marianne hat gesagt…

Liebe Siegrid, da hast du ganz tolle Fotos gemacht, ich fast keine von euch, nur von Gebäuden...sorry...schäääm!!
Dein Bericht gefällt mir sehr und ich werde mal einen Link zu deinem Blog setzen, dann können abdere auch noch deine Fotos bestaunen.

Grüßlis ♥ Marianne

minibares hat gesagt…

Wie wunderbar du erzählen kannst, dazu die passenden Fotos. Ein rundum schöner Bericht über euer Treffen.
Ich wäre so gern dabei gewesen. Doch unser Urlaub war gerade erst ein paar Tage vorbei, das passte einfach nicht.
Liebe Grüße
minibar

freidenkerin hat gesagt…

Danke für diesen schönen Beitrag über unser Bloggertreffen in München! Und danke für die Fotos, die du zeigst!
Alles Gute und Liebe für dich und deine Familie!
Herzliche Grüße!