17. Dezember 2011

Dezember

Im Dezember rast die Zeit. Nur noch eine Woche und dann ist schon Weihnachten.
 Die Wohnung ist schon seit der Woche vor dem ersten Advent dekoriert.





 Die großen Stoffsterne stammen übrigens von Frau Mutti.




Anfang bzw. Mitte Dezember kamen zwei Weihnachtsgeschenke für uns selbst.
Als erstes dieser wundervolle Tisch aus Eche - kein Furnier sondern feinste Tischlerarbeit. Das Holz stammt aus dem Wald des Försters und wurde von der Tischlerwerkstatt der Don Bosco Jugend-Werk GmbH Sachsen in Hartmansdorf in dieses wundervolle Möbelstück verwandelt. Die rechten Stühle bleiben, da Erbstücke. Die auf der linken Seite werden in absehbarer Zeit durch passendere ersetzt. Aber dafür muss erst einmal wieder Geld auf dem Sparkonto sein. Schwierig ist bei einer Länge von fast zwei Metern nur die Suche nach einem Tischtuch.
Das zweite Geschenk an uns selbst ist der Ersatz für die schon lange zerschlissene und seit Jahren mit Überwürfen abgedeckte Couchgarnitur des Försters.
Der IKEA-Stuhl (mein Stilstuhl bei den zwei Waldkindern) durfte bleiben. Der Hocker wurde zum Platz für die Katze, da sie nach Möglichkeit nicht mehr auf das Sofa (Leder) soll.







 Eigentlich würde das ja als Geschenke reichen, aber die "befürchte" der Förster hat trotz dem noch etwas in petto. (Ich aber auch ;-) )

Auch alle anderen Geschenk warten nur noch auf das Verpacken.
Meine Wichtelgeschenke
(So sah es zwischenzeitlich auf dem Tisch aus, der vom Förster auch schon wieder mit seinem Modelschiff in Beschlag genommen wurde)

(Das sind sieben meiner acht Plätzchensorten, die zum Teil auch in den Wichtelpäckchen und diversen Danke-Schön-Tüten landeten)






















sind seit Donnerstagabend unterwegs und zum Teil sogar schon zugestellt, wie ich der Sendungsverfolgung vom Götterboten entnehmen konnte.
Nächste Woche muss ich zwar im Gegensatz zum Förster noch arbeiten, aber ich kann es einigermaßen ruhig angehen lassen. Die Weihnachtszeit werden wir schon am Freitagabend hier einläuten. Ich liebe den Film und bin nun mächtig auf die Umsetzung durch das Schauspielhaus gespannt.
Mein Bild für das Fotoprojekt zwölf2011 muss ich auch noch schießen. Bisher hatte ich noch auf Schnee gehofft. Das wird wohl aber dieses Jahr nichts mehr.

PS: Ich kann mir die riesigen Absätze nicht erklären.

Kommentare:

bauchundnase hat gesagt…

Schön, wieder bei dir was zu lesen.
Und wie ich das so sehe, muss ich Tisch und Sofa mal persönlich in Augenschein nehmen. Der Tisch ist ja super ... und das Sofa auch.
Ich wünsche euch einen schönen 4. Advent!

fudelchen hat gesagt…

Liebe Siegrid,

ich wünsche dir einen schönen 4.Advent und ein friedvolles Weihachtsfest.

Herzlichst ♥ Marianne