19. März 2013

Mit 39 ...

... hat man rein statistisch fast die Mitte des Lebens erreicht.
... ist man auch reell in der Mitte des Lebens angekommen.
... hat man zwar gelernt in vielen Situationen gelassen zu bleiben, aber man erlebt trotz dem noch den ein oder anderen Adrenalinschub.
... macht man sich doch so langsam Gedanken über die nächste Null im Geburtstag.
... trennt man sich nur ungern von gewohntem (hat jemand einen Tipp für den wegfallenden Google Reader?)
... beginnt man auch die Jahre zu zählen, in denen man noch einen Baby- bzw. Kindersitter braucht.
... erlebt man das erste Mal nach x Jahren Schnee zum Geburtstag.

Ab jetzt geht es straff auf das magische Datum zu. Bisher hat es mich relativ kalt gelassen, aber seit heute fühle ich mich irgendwie alt und suche nach der Einstellung: Man ist so alt wie man sich fühlt.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Hallo Schwesterherz,
nimms nicht so schwer :)
Und als Alternative für den GoogleReader:
- The Old Reader
- Feedly

Andrea hat gesagt…

Alles Liebe zum Geburtstag und glaub mir (ich spreche aus letztjähriger Erfahrung), die 40 tut nicht weh :-)
Liebe Grüße,
Andrea

Zwieback hat gesagt…

Happy Birthday, liebe Sigrid. Ein Jahr hast Du ja noch bis zur 0 und so schlimm ist das auch nicht, ich hab die schon ein paar Jahre überschritten *g*

Feiere schön mit Deinen Lieben und lass Dich etwas verwöhnen.

LG Manuela

Elisabeth J.-S. hat gesagt…

ich bin wohl zu spät, aber ich wünsche Dir auch ein glückliches Neues Lebensjahr.
Stell Dir vor, sogar als vor der 0 die 5 auftauchte hat meine Lieblingsschwester am morgen gesagt: Lass Dich anschauen, oh wie langweilig, nichts ist anders, gar nichts!
Sie heisst wie Du, schön, gell?
liebe Grüsse
Elisabeth