13. Oktober 2009

Mist

Ich hatte im Sommer von Jana einen Gutschein für Shirtcity bekommen. Damit konnte ich ein T-Shirt mit einem Foto bedrucken lassen. Da ich zwei Kinder habe, mussten es natürlich zwei T-Shirts werden. Nach unserem Sommerurlaub auf Rügen hatte ich auch zwei schöne Bilder. Also frisch ans Werk!
Nach einigen Anlaufschwierigkeiten (vielen Dank noch einmal Jana) funktionierte das ganze reibungslos.



So sahen die T-Shirts aus. Ja, leider "sahen". Ich hätte die Waschanleitung (Handwäsche) doch genauer beachten sollen. Sie haben die Waschmaschine nur so überlebt:




Also werde ich noch einen Versuch bei Shirtcity starten.

Kommentare:

Jana hat gesagt…

Herzlich Willkommen in der Bloggerwelt! Ich hatte es ja fast nicht mehr geglaubt, dass du wirklich einen Blog anfängst :-)

Ohje, die Tshirts sehen ja schlimm aus. Was hast du denn beim waschen falsch gemacht?

Sigrid hat gesagt…

@Jana Denke mal an die Waschanleitung! Die Dinger sollen mit der hand gewaschen werden. Ich hatte gehofft, dass sie auf Links gewendet, die Waschmaschine überleben. War leider nicht so. Es scheint also wirklich Handwäsche angesagt zu sein.

trueffi1980-inselkampf hat gesagt…

Hm irgendwie find ich es doof, T-Shirts nur von Hand waschen zu können. Gerade Kindershirt sind doch ständig bekleckert. Und wenn sie nach der Waschmaschine so aussehen, dann bleib ich doch lieber bei Bügelfolie zum bedrucken. Da hält es auch 30°C in der Waschmaschine aus und ist doch preiswerter.

maren hat gesagt…

Hm, dann ist das aber kein qualitativ hochwertiger Druck... normal sollte so einer nämlich schon auch die Waschmaschine überleben! Ich habe schon Shirts selbst mit handelsüblicher Transferfolie bedruckt/bebügelt und die halten das locker aus!