27. Januar 2010

Zu kalt...

...war es die letzten Tage und Nächte für mein Auto. Als ich heute nach Hause kam und aus meinem Auto stieg, sah ich die Bescherung. Ich zug eine sehr deutliche dunkle Spur hinter mir her und die sah verdächtig nach Öl aus. Allerdings konnt ich mich an keine Situation erinnern, bei der ich mir die Ölwanne hätte aufreisen können und für Durchrosten ist das Auto eindeutig noch zu jung.
Als wir dann versuchten die Motorhaube zu öffnen, um irgendwie zu erkennen, woher die Flüssigkeit kam und evtl. den Ölstand zu prüfen, ließ diese sich aus einem blöden Grund  nicht öffnen.
Also Anruf bei der Werkstatt: Nach der telefonischen Beschreibung der Symptome - der Förster lag mittlerweile auf dem Bauch vor dem Auto - gab man uns den Rat, das Auto lieber abschleppen zu lassen. Zum Glück sind wir ja im AvD. Wahrscheinlich ist es "nur" eine eingefrorene Motorentlüftung und das Öl hat sich den Weg durch die Dichtung gesucht. Nachdem es aber bereits 17.00 Uhr war, die Werkstatt 18.00 Uhr schließt und die Abschleppfirma noch eine anderen Wagen befördern musste, wir mein Auto erst morgen früh abgeholt. Zum Glück hat der Förster sein Büro vor Ort und hat auch keinen Termin und zum Glück haben wir noch einen Rest Ölbindemittel von seiner aufgerissenen Ölwanne, so dass das Öl noch eine Weile vor sich hin tropfen kann.
Tja das kommt davon, wenn man in der kalten Jahreszeit nur Kurzstrecken fährt, in den das Auto nicht richtig abtauen kann.
Aber zum Zug zu laufen würde ca. 20 min dauern und da bin ich früh morgens einfach Weichei (Ich verlasse 6.30 Uhr das Haus). Eine Alternative wäre mit dem Auto bis in die Stadt zu fahren. Dann hätte ich allerdings das Parkplatzproblem; die andere wäre: später anfangen zu arbeiten unf mich von Förster zum Zug fahren zu lassen, wenn er eh die Kinder in den Kindergarten bringt. Das hieße dann aber auch abends länger arbeiten, wo mir doch jetzt schon so wenig Zeit für die Kinder bzw. ein paar Handgriffe im Haushalt bleibt.
Schwierig, schwierig!
Naja es wird ja bald Frühling und wärmer. Ins nächste Auto kommt eine Standheizung!

Kommentare:

hoppsassa hat gesagt…

Oh je...das sind die unschönen Seiten des Winters. Ich drücke dir die Daumen, dass dein Auto schnell wieder fit ist und dass du morgen gut zur Arbeit kommst.

Liebe Grüße

Maike

PS: Bei uns regnet es momentan auf den gefrorenen Boden...Sch...

Gartendrossel hat gesagt…

Hallo Sigrid,
ohne Auto ist man bei dieser Kälte richtig aufgeschmissen...das kann ich gut nachempfinden...eine Standheizung kann ich auch nur empfehlen...

Alles Gute wünscht Dir Traudi