12. Oktober 2010

Schokoladenjunkie

Man kann mich im wahrsten Sinn des Wortes als schokoldansüchtig bezeichnen. Ohne Schokolade im Haus oder im Schreibtisch geht eigentlich gar nicht. Beim Surfen im Internet stieß ich dieser Tage auf die Seite des Lindt Chocoladen Clubs. Ich liebe Lindt-Schokolade über alles und so war es eine verlockende Aussicht jeden Monat diese leckere Schokolade ins Haus zu bekommen.
Also wurde das Anmeldeformular ausgefüllt und letzten Freitag kam mein Begrüßungspaket an. Angefüllt mit vielen Leckerein. Aber schaut selbst:


















Natürlich habe ich überschlagen, was das Paket im Laden kosten würde, wenn ich die selben Dinge im Laden gekauft hätte. Bei 24,95 € + 2,95 € war ich etwas sauer, da ich nur auf ca. 20,- € kam. Aber am Samstag erhielt ich dann eine Mail, dass bei der Rechnung ein Fehler unterlaufen war und ich nur 19,95 € + Versandkosten zahlen muss. Damit war ich dann wieder versöhnt.

Die Kleinteile rechts im Bild sind sofort mit ins Büro gewandert. Fioretto ist in jedem Fall lecker. Die Knusperstängli sind nicht zu verachten. Von den Pralinés Finesse bin ich nicht so überzeugt. Es gibt die vier Geschmacksrichtungen Pistazie, Haselnuss, Vanille und Macadamia. Alle sehr lecker, aber 5,60 € für neun Plättchen (etwa doppelt so dick wie Waffelblättchen - insgesamt 118g) ist mir eindeutig zu teuer.

Ich werde mir diese Clubmitgliedschaft jetzt für ein paar Monate gönnen und regelmäßig berichten, ob es sich lohnt.

Kommentare:

Katrin hat gesagt…

Ich hatte wegen diesem Club letztens einen Anruf. War echt schwer abzuwimmeln, aber ehrlich gesagt ist mir das zu teuer. Zumal man nie genau weiß, was man alles bekommt. Ich mag Schoklade sehr gern, aber eben nicht alles (Vollmilch-brrrr).

LG Katrin

Sigrid hat gesagt…

Naja. ich habe mich freiwillig angemeldet.
Ich bevorzuge auch eher die bitteren Sorten. Aber bei Lindt schmeckt mir auch Vollmilch. Deshalb ist das Risiko nicht soooo groß. Ob das Preis-Leistungs-Verhältnis auch zukünftig stimmt werden wir sehen.

Pauladieerste hat gesagt…

Oh, da bin ich ja mal gespannt, was Du so berichten wirst. Ich überlege nämlich, ob ich das mal meinem Mann schenke.