27. Oktober 2012

Oktober 2012

Sah es letztes Wochenende in Chemnitz bei 20° C noch so aus:
























erwartete mich beim morgendlichen Blick aus der Haustür heute dieser Anblick:

















Über Nacht waren ca. 5-10 cm nasser Schnee gefallen. Der Flieder (rechts) und der falsche Jasmin (hinter dem Vogelhäuschen) bogen/ biegen sich bis zur Erde. Heute nachmittag hat es dann auch ein Ast der Kiefer im Garten nicht mehr ausgehalten und sich verabschiedet.



















Meine Dahlien und die letzten Rosen verschwinden unter dem Schnee. Dabei ist mein Garten noch überhaupt nicht winterfest. Keine Rosen angehäufelt bzw. eingepackt. Der wilde Wein hat noch ganz viele Blätter; ebenso die Hortensie. Der Oleander steht auch noch draußen. Das hatte ich eigentlich alles für die nächste Woche mit eingeplant. Normalerweise sind das Arbeiten für den November.
So sieht es rund um das Haus aus:



















Nach dem die Waldkinder mit meinen Eltern im Urlaub sind, wollten der Förster und ich heute eigentlich ganz gemütlich "schnüffel"/ bummeln gehen. Da aber weder er noch ich schon Winterreifen am Auto haben (war für morgen geplant - Ende Oktober reicht normalerweise), haben wir das lieber sein gelassen und einen Faulenzertag eingelegt. Ist ja auch mal schön.
Nur die Karten für's Kabarett müssen wir heute abend einlösen. Mittlerweile krümelt es nur noch und die Straßen sind hoffentlich mittlerweile auch frei.

Die schönen Bilder von meiner kleinen Fotorunden letzten Sonnabend zeige ich Euch dann hoffentlich morgen.

Kommentare:

GZi hat gesagt…

Es ist einfach nur gruselig!!! Ich möchte noch keinen Winter - hier aber auch lausig kalt!

zweibeinerin hat gesagt…

Also ganz so viel Schnee liegt bei uns noch nicht, aber ich war auch echt überrascht, als ich aus dem Fenster sah. Geflucht habe ich, als ich in unser (ebenfalls nicht winterbereiftes) Auto gestiegen bin.
Unser Garten ist auch nicht winterfest und dazu kommt, dass wir hier alle mehr oder weniger flach liegen, also wird sich vor dem nächsten Wochenende auch nicht viel daran ändern.
Hoffen wir, das alles überlebt.

Susi Sonnenschein hat gesagt…

Ich war vollkommen entsetzt über die Schneemassen. Ich dachte nach der Wettervorhersage, dass nur ein paar Flöckchen heruntergerieselt kommen. Aber von wegen. Wir hatten hier genauso viel Schnee. Zum Glück ist alles wieder weg, ich bin noch nicht so weit.
Da ich seit Neuestem ebenfalls Rosenbuschbesitzerin bin, muss ich mich mal dringend schlau machen, was Rosen im Winter brauchen. Das mit dem Winterfest machen wußte ich gar nicht.