9. Januar 2013

Bücher über Bücher

Das wir viele Bücher haben wusste ich, dass es aber so viele sind.
Ich hatte Euch ja hier das von meinem Opa geerbte Bücherregal gezeigt. Mit dem Regal zusammen zogen auch eine ganze Reihe von Büchern bei uns ein (wir hatte ja noch nicht genug), die dort erst einmal zwischengelagert wurden. Seit letzten Sonntag hat es den Förster gepackt und er hat begonnen das Regal leer zu räumen und mit "passenden" Büchern zu füllen. Bei der Gelegenheit begann er auch das schon lange geplante Mammutvorhaben eines "Kataloges" unserer Bücher. Wir hatte nach unserem Umzug die Bücher des Försters (waren damals schon sehr viele) zwar nach einem gewissen System aber schlussendlich eher nach dem Prinzip "hauptsache wir bekommen sie unter" im Regal und in der Schrankwand verstaut. Da sie dort teilweise dreireihig standen, hatte wir teilweise den Überblick verloren, welche Bücher wir überhaupt besitzen. Das hat dzugeführt, dass wir nun einige doppelt haben. Zum Glück ist keines dabei, um das ich mit meinen Brüdern beim Ausräumen der Wohnung meines Großvaters gelost habe.
Hatte ich am Sonntag noch geglaubt, dass 340 nicht ganz die Hälfte ist, stehen jetzt ca. 700 Bücher in der Liste des Försters und hier liegen immer noch mehrere Bücherstapel herum und zwei Fächer der Schrankwand sind noch nicht komplett ausgeräumt. Dann gibt es noch ein Bücherregal im Schlafzimmer und auch die Bücher im Kinderzimmer fehlen noch.
Ihr könnt ja mal eine Schätzung abgeben, auf wie viele Bücher wir am Ende kommen.

Von den doppelten und ein paar anderen Büchern werden wir uns trennen. Gibt es Interessenten dafür? Ich kann ja nach Abschluss der ganzen Aktion hier eine Liste der zu verschenkenden Bücher veröffentlichen. Vielleicht hat ja jemand Interesse daran. Zum Wegwerfen sind sie mir dann doch zu schade.

Kommentare:

Muschelsucher hat gesagt…

Wir haben neulich 500 Bücher weggegeben und man sah es nicht mal in den Regalen, daß sie fehlten. Heute hat jemand wieder eine Kombikofferaumladung an Büchern abgeholt: Wir arbeiten am Abbau der Bücher, einfach um wieder mehr Luft zu bekommen.

Liebe Grüße

Sigrid hat gesagt…

Ok, ihr topt uns dann wahrscheinlich. Habt ihr eine eigene Bibliothek?

Malcesine hat gesagt…

Momox oder Bücherpfand (es gibt noch mehr) kaufen Bücher an. Meist gibt es nicht mehr viel dafür, aber immer noch besser als wegwerfen.
Ich habe vor unserem Umzug einen Schwung zum Sozialkaufhaus und zur Bibliothek gebracht.
Grüße, Ulrike.

Sigrid hat gesagt…

Bei Momox habe ich manche bücher schon eingegeben.
Einige werden derzeit nicht aufgekauft. Was bei Papaerback irgendwie verständlich ist. Andere sind älteren Datums und haben keine ISBN-Nummer. Also kennt sie Momox nicht.
Wir überlegen noch.

Muschelsucher hat gesagt…

Nein Bibliothek nicht, aber ich habe einen Mann mit Sammeltrieb und ich bin Vielleserin, da fällt einiges an, aber jetzt so langsam lichtet es sich. Einfach auch, weil das Internet einige Bücher auch überflüssig macht.

Liebe Grüße

Ruthie hat gesagt…

Lass mal hören: Was gibt es denn Schönes??